Teilen
Check Our Feed

Stromanbieter - Vergleichen Sie jetzt kostenlos Ihre Tarife!

Alle Preise auf einen Blick!

Stromanbietervergleich

kWh  

Energiespartipps im Bereich Strom

Stromsparen beginnt mit kleinen und unkomplizierten Veränderungen wie dem Abschalten von Geräten im Standby-Modus oder durch den klugen Umgang mit Kühlgeräten, Waschmaschinen und Wäschetrocknern.

Natürlich ist der einfachste Weg, um Energie zu sparen, im eigenen Haushalt weniger davon zu verbrauchen. Was das Heizen angeht, kann die gründliche und regelmäßige Wartung spürbar Heizkosten senken. Auch richtiges Lüften gehört dazu. Wer daran denkt abzuschalten, wird das auch im Geldbeutel spüren.

Erstaunlich viel Sparpotenzial steckt im optimalen Einsatz des Computers. Die Umstellung von Glühlampen auf Leuchtmittel mit geringem Energieverbrauch führt zunächst zu hohen Anschaffungskosten oder zu Abstrichen bei der Leistung, lohnt sich aber letztendlich immer.

Mit der Entscheidung für ein neues Elektrogerät lässt sich dauerhaft viel Strom sparen. Optimiert werden kann der Spareffekt durch die Entscheidung für ein Gerät mit möglichst niedriger Verbrauchsklasse. Dauerhaft energiesparend wirkt auch die Wahl des richtigen Computers: Ein Laptop verbraucht deutlich weniger Strom als ein Desktop-Computer, für den normalen Einsatz im Privatbereich braucht man keinen Hochleistungs-PC mit hohem Energieverbrauch. Dazu beeinflusst der Verzicht auf den Einsatz von Bildschirmschonern, die Nutzung des Energiesparmanagements des Betriebssystems und der sparsame Einsatz des Druckers die Energiebilanz positiv.

Mit energiesparenden Leuchtmitteln, wie LED-Lampen und Kompaktleuchtstofflampen (auch „Energiesparlampe“ genannt) kann man bis zu 80 % Strom sparen. Der Einspareffekt und die Lichtqualität unterscheiden sich allerdings von Typ zu Typ sehr stark. Umfassende Informationen oder eine kompetente Beratung können böse Enttäuschungen verhindern.